Angebote zu "Bill" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Knight Rider - Season 1 DVD-Box
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Knight Rider" war die Kultserie der 80-er Jahre: Wenn der ehemalige Polizist Michael Knight mit seinem Wunderauto K.I.T.T. (Knight Industries Two Thousand) im Auftrag der Foundation für Recht und Verfassung auf Verbrecherjagd ging, schlugen weltweit die Herzen der nicht nur jungen Fans höher. Der schwarze Trans Am mit der roten Lichterkette im Kühlergrill, der sprechen, lautlos fahren, springen und wenn nötig fliegen konnte, stahl dem späteren "Baywatch"-Lebensretter und "Ive Been Looking For Freedom"-Sänger Hasselhoff die Show - und war der absolute Star der Serie. Episoden:Tödliche ManöverRobin Ladd, Lieutenant bei der Armee, ist auf dem Weg zu ihrem Vater Colonel Ladd, als ihr Wagen eine Panne hat. Michael kommt mit K.I.T.T. vorbei und nimmt sie mit. Als Michael Robin im Stützpunkt absetzt, erfährt Robin zu ihrer Bestürzung, dass ihr Vater bei einem Unfall getötet wurde. Robin und Michael kommt die Geschichte des angeblichen Unfalls jedoch seltsam vor, und sie stellen Nachforschungen an. Robin entdeckt schließlich in geheimen Unterlagen, dass ihr Vater auf der Spur von Waffenschiebern war. Anhand Robins Informationen entdeckt Michael ein Waffenlager, in dem Granaten aufbewahrt wird, deren Markierung überstrichen wurden. Es handelt sich nicht um normale Granaten, sondern um Nuklear-Waffen. Robin schaltet die Behörden ein, übergibt ihren Bericht aber leider genau dem falschen Mann, nämlich einem der Waffenschieber. Sie wird in einen Panzer, der als Ziel für Geschützübungen dient, eingesperrt. Michael findet zum Glück heraus, wo Robin ist, doch bei dem Versuch sie zu retten, wird er selber zum Ziel... Der BandenkriegNach einem abgeschlossenen Fall bittet Michael Devon um ein paar Tage Urlaub, um am White Rock Mountain bergzusteigen. In der Kleinstadt White Rock, wo er sein Urlaubsquartier aufschlägt, freundet er sich mit dem Jungen Davey und dessen älterer Schwester an. Während Michael den Berg besteigt, trifft in der Stadt eine Bande von Motorradrockern der schlimmsten Art ein. Sie terrorisieren die Einwohner, insbesondere Daveys Schwester, die einen Drugstore besitzt. Davie holt Michael zu Hilfe, der sich des Problems annimmt und mit K.I.T.T.s Hilfe die Schläger in Schach hält. Doch als der Sheriff hinzukommt, werden nicht die Unruhestifter zur Rede gestellt, sondern Michael kurzerhand vom Sheriff, der mit den Rockern befreundet ist, ins Gefängnis geworfen. Als zum Schluss auch noch eine weitere Motorradgang eintrifft, die einen Bandenkrieg auf Kosten von White Rock führen will, sind die Stadtbewohner auf Michaels Hilfe angewiesen. Doch der muss erst mal mit K.I.T.T.s Hilfe aus dem Gefängnis freikommen...Sammys SensationsshowDer bekannte Stuntman Sammy Phillips verunglückt bei einem seiner gewagten Stuntvorstellungen. Er überlebt den Unfall schwer verletzt. Devon bittet Michael bei der Stuntshow vorbeizuschauen, um den mysteriösen Unfall, der nicht der erste seiner Art war, zu überprüfen. Michael bewirbt sich bei "Slammy Sammy Super Stunt Show Spektakel" als Fahrer, wobei er Sammys Tochter Lisa erst seine Fahrkünste beweisen muss. K.I.T.T. wird, nach anfänglichen Protesten seinerseits, mit Sternchen verschönert, um dann die neue Attraktion in der Show zu sein. Die Show lockt wieder Besucher an, was den Drahtzieher des Anschlags, einen gedungenen Schläger namens Bill Gordon dazu nötigt, erneut tätig zu werden. Gordon soll dafür sorgen, dass Sammys Firma schließen muss, damit das Gelände von dem zwielichtigen Geschäftsmann Lawrence Blake als Bauland vermarktet werden kann. Als Gordon versucht, K.I.T.T. zu sabotieren, aber an dem schwarzen "Teufelsfahrzeug" nichts ausrichten kann, versucht er, Michael kurz vor einem Stunt zu betäuben. Nur mit K.I.T.T.s Hilfe wird der vorprogrammierte Unfall verhindert... Minister auf AbwegenDie Senatorin Maggie Flynn ist eine mögliche Kandidatin für das Amt des Präsidenten der USA. Zusammen mit ihrem alten Freund Devon Miles inspiziert sie die Baustelle eines Neubaus. Wie selbstverständlich unterhält sie sich mit den Bauarbeitern, doch Devon fühlt sich auf der Baustelle nicht wohl, und sein ungutes Gefühl wird kurz darauf bestätigt: Ein großer Stein löst sich vom Haken des Krans und stürzt herab. Devon kann Maggie gerade noch zur Seite stoßen. Aufgrund dieses beunruhigenden Vorgangs bittet Devon Michael, Maggie rund um die Uhr zu beschützen. Maggie ist von der Idee gar nicht begeistert, da sie nicht glaubt, wirklich Schutz zu brauchen. Doch sie irrt sich, denn sie ist eine Hauptgegnerin eines neuen Gesetzes, dass auf Kosten der Umwelt großen Konzernen riesige Einnahmemöglichkeiten eröffnen würde. In wenigen Wochen soll die entscheidende Anhörung zu diesem Gesetz stattfinden. Und die Konzerne sind nicht bereit, das Gesetz fallen zu lassen. Sie schrecken auch vor Gewalttaten nicht zurück. Entgegen Michaels Rat geht Maggie für ein paar Tage in die Berge, um Ferien zu machen. Genau dort soll erneut ein Anschlag auf ihr Leben verübt werden. Michael versucht alles, um Maggie zu retten, doch er hat Schwierigkeiten sie zu erreichen, denn das Telefonnetz ist ausgefallen und die Straßen sind gesperrt. Jetzt muss K.I.T.T. helfen...Die große DürreDie Foundation wird in einem ungewöhnlichen Fall um Vermittlung gebeten: Mehrere kleine Rancher aus dem Mittleren Westen streiten mit einem Großgrundbesitzer um die Wasserrechte in ihrer Gegend. Der Konflikt schwelt schon eine ganze Weile und ist mittlerweile kurz vor der Eskalation, denn der Großgrundbesitzer drosselt durch einen neugebauten Staudamm immer mehr die Wasserzufuhr zu den Weiden der kleineren Farmen. Michael und K.I.T.T. werden in die Prärie entsandt, um zwischen den Parteien zu vermitteln. Doch Michael muss vor Ort erfahren, dass die Situation mittlerweile hoch explosiv ist: Einer der kleinen Rancher hat sich zu einem gewalttätigen Angriff auf den mächtigen Gegner hinreißen lassen, und der will nun zurückschlagen: Mit einer gewaltigen Flut, die alle Gebäude der kleinen Rancher wegspülen würde. Doch Michael und K.I.T.T. geben sich nicht so rasch geschlagen, und es ist schließlich K.I.T.T., der durch einen raffinierten Trick die Situation entschärft... Ein Richter spielt sein SpielDevon macht sich auf, um einen Reporter zu treffen, der ihm eine brisante Geschichte erzählen wird. Kurz vor dem Treffpunkt wird Devon von der Polizei angehalten, weil er angeblich auf dem Highway ein Stop-Signal missachtet hat und sein Rücklicht kaputt ist - ein Umstand, der allerdings erst durch einen gezielten Fußtritt eines Polizisten den Tatsachen entspricht. Devon wird zu seiner großen Überraschung und Empörung wegen des geringen Vergehens sogar verhaftet und muss die Nacht im Gefängnis verbringen. In der Nacht wird er Zeuge, wie der Reporter, den er treffen wollte, nach erlittenen Misshandlungen während eines Verhörs verstirbt. Um den lästigen Mitwisser loszuwerden und den Fall zu vertuschen, wird Devon ohne ordentlichen Prozess in eine entlegenes Arbeitslager verbracht. Devon gelingt es aber, Michael zu Hilfe zu rufen. Michael macht sich zusammen mit K.I.T.T.s Fähigkeiten und der Frau des Reporters, Carol, daran, seinen Mentor zu befreien, doch der ist mittlerweile mit einem Leidensgenossen aus dem Lager ausgebrochen und auf der Flucht vor der Polizei...Der DoppelgängerMichael Knight weiß, dass sein Wagen einzigartig ist. Ausgerüstet mit einem ganz speziellen Computer und nahezu unverwundbar, ist K.I.T.T. das Superauto des 20. Jahrhunderts. Doch der Knight 2000 hat einen Rivalen: Sein eigenes Vorgängermodell. Skrupellose Gangster haben K.A.R.R., den Prototypen des Knight 2000, gestohlen und missbrauchen ihn für ihre kriminellen Machenschaften. Michael muss ihnen Einhalt gebieten. Und so kommt es zu einem unglaublichen Duell: Zwei unzerstörbare Superwagen kämpfen gegeneinander. Gangster wider WillenNur durch einen Zufall hat die Foundation davon erfahren, dass eine Gruppe Spezialisten einen großen Coup planen, und Michael schleust sich in die Gruppe ein. Bei dem Einsatz kann er einen der Fahrer überwältigen und sich stattdessen bei Colonel Kinkade melden. Zusammen mit den anderen Mitgliedern der Truppe absolviert er das Training und wartet darauf, dass Kinkade sein Angriffsziel preisgibt. Zufälligerweise findet Michael eines Nachts die Karte eines Gefängnis und vermutet, dass dies Kinkades Ziel ist. Doch dies stellt sich sehr bald als Fehler heraus... Das endgültige UrteilCheryl Burns sitzt unschuldig im Gefängnis und bittet Michael um Hilfe. Er kommt der Bitte der Freundin aus früheren Tagen auch sofort nach und fährt zu dem Gefängnis von Albuquerque, um mit ihr zu reden. Dort erfährt er, dass sie beschuldigt wird, ihren Arbeitgeber ermordet zu haben. Allerdings war sie zur Tatzeit in Gesellschaft eines Mannes, der nun jedoch spurlos verschwunden ist. Mit der Beschreibung eines schüchternen, unscheinbarem Herrn, der Ähnlichkeit mit Woody Allen hat, macht sich Michael auf die Suche nach Marty. Als er ihn schließlich findet, stellt sich heraus, dass er nicht der Einzige ist, der ihn sucht. Die Polizei hat ihn wegen Fälschung von Geschäftsbüchern in Verdacht und beschattet ihn. Als Michael nun auftaucht, fühlt die Polizei sich von ihm behindert und fordert ihn höflich dazu auf, das Feld zu räumen. Doch Michael setzt trotz der Drohungen der Beamten seine Suche nach Marty fort.Das GipfeltreffenMichael wird in eine Gruppe von professionellen Leibwächtern eingeschleust, die einen Auffrischungskurs absolvieren. Seine Aufgabe ist es, den oder die Personen zu entlarven, die in wenigen Tagen ein Attentat auf die Abgeordneten des Gipfeltreffens machen wollten. Anfangs tappt er völlig im Dunklen, und die Zeit wird immer knapper. Bei einem Manöver durchs Gelände wird er von einem der Männer mit scharfer Munition angegriffen, kann aber mit K.I.T.T.s Hilfe den Mann überwältigen. Doch wie sich später herausstellte, war dies nicht der einzige Attentäter. Schon erkennt Michael, dass er vor einem noch viel größeren Problem steht: Er wacht in K.I.T.T. auf und findet sich auf der Fahrt in den Tod wieder. Zwischen zwei FrauenIm Auftrag der Foundation übernimmt Michael die Aufgabe eines Bodyguards, um die Tochter eines mexikanischen Präsidenten zu beschützen. Auf einer Party lernt er die junge Micki Bradburn kennen. Kurze Zeit später verfolgt Micki ein Gespräch zweier Männer, die ein Attentat auf den Präsidenten planen. Sie wird entdeckt und geschnappt. Während Michael den Wagen unauffällig verfolgt, kann Micki aus dem Wagen flüchten, stürzt allerdings unglücklicherweise einen steilen Abhang hinab. Michael kann sie retten, doch als sie am anderen Tag in der Unterkunft der Präsidententochter aufwacht, stellt sich heraus, dass sie ihr Gedächtnis verloren hat.Herzen aus SteinDie religiöse Kirchengemeinde der Lagunas bittet die Foundation um Hilfe. Diese handelt mit Einverständnis von "Onkel Sam" mit Waffen, werden nun aber von der skrupellosen Söldnergruppe, den Corazones de Piedras, unter Druck gesetzt. Die zwei Waffenhändler bekriegen sich bis aufs Blut, und nachdem es zu vielen blutigen Zwischenfällen gekommen ist, sieht sich der Pater der Gemeinde dazu berufen, die Foundation einzuschalten. Michael schleicht sich als Interessent bei den Corazones ein, wird aber von Angie, seiner Kontaktperson hereingelegt. Angie verschwindet mit dem geliehenen Geld der Foundation, und Michael muss schnellstmöglich dafür sorgen, das Geld wieder zurück zu bekommen. Ein mysteriöser SaboteurBei einem alternativen Rennen geschehen immer wieder rätselhafte Unfälle. Michael nimmt an dem Rennen teil und beobachtet gleich in der ersten Runde, wie ein Fahrzeug verunglückt. Bei seinen Nachforschungen entdeckt er in dem geplatzten Vorderreifen eine Kugel. Wenig später findet man das dazu gehörende Gewehr in der Unterkunft eines Fahrers. Die Hoffnung, den Täter geschnappt zu haben, schwindet, als am nächsten Tag ein mit Alkohol betriebenes Auto explodiert. Die Reporterin Liberty Cox entgeht dabei nur knapp dem Tod. Bei seinen Ermittlungen gerät Michael mit der jungen, neugierigen Lady aneinander und muss sie schließlich in letzter Sekunde retten: Sie ist an einen Felsen gebunden und neben ihr liegen gezündete Dynamitstangen... Geheimcode TopazPhillip Royce, Herausgeber einer gefragten Modezeitschrift, wird tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden. Da er kurz vor seinem Tod noch mit der Foundation Kontakt aufgenommen hat und Devon Miles etwas mitteilen wollte, gehen Michael und K.I.T.T. - auf Wunsch von Royce Tochter - der Sache nach. Ihr einziger Hinweis ist das Stichwort "Topaz", unter dessen verschlüsseltem Zugang das Gesuchte im Computer zu finden ist. Doch niemand weiß, wie der Geheimcode dazu lauten könnte. Zusammen mit Royce Tochter macht sich Michael an die Arbeit, das Rätsel zu lösen. Doch Lauren Royce wird von unbekannten Männern überwältigt und unter Drogen gesetzt: Auch sie haben großes Interesse an der brisanten Geschichte. Eine Musterstadt ohne VerbrechenAlpine Crest ist eine bürgerliche Kleinstadt, in der es anscheinend kein Verbrechen gibt. Doch plötzlich taucht ein Mann auf, der Falschgeld in Umlauf bringt. Eine Bibeldruckerei in der Stadt scheint ihn zu beliefern. Bei seinen Nachforschungen stößt Michael auf ein Netz von Korruptionen. Als schließlich sogar ein Mord geschieht, wird Michael festgenommen und inhaftiert. Doch die Polizei hat die Rechnung ohne K.I.T.T. gemacht. Die Helios-NadelEs ist eine große Ehre, Mitglied des Helios-Verbandes zu sein, bei dem sich auch Devon Miles bewirbt. Doch zur Überraschung aller besteht nicht Devon den Aufnahmetest, sondern Bonnie. Als Michael auf das Gelände der Helios-Gemeinschaft kommt, um Devon und Bonnie bei einer Party Gesellschaft zu leisten, stellt sich schon bald heraus, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Michael wird überwältigt und in einem Versteck festgehalten. Bonnie wird einer Gehirnwäsche unterzogen und dazu gebracht, K.I.T.T. so zu programmieren, dass er auf Professor Deauville hört, den Kopf der Helios-Gemeinde. Mit K.I.T.T.s Hilfe will Deauville, Gold aus dem Bezirksmuseum stehlen. Doch Michael kann die Männer, die ihn festhalten, überwältigen und er erreicht das Museum in letzter Sekunde. Dort gibt Deauville K.I.T.T. den Befehl, Michael zu töten... Weißer VogelIn der Zeitung stößt Michael auf das Bild einer alten Freundin, Stephanie Mason. Darunter liest er die Schlagzeile: "FBI Agenten verhaften Bandenmitglied". Stephanie wird angeklagt, Falschgeld überbracht zu haben. Nachdem Michael mit Devon über die besonderen Umstände gesprochen hat, holt er Stephanie auf Kaution aus dem Gefängnis und bringt sie in Sicherheit. Ihr fällt auf, dass Michael Ähnlichkeiten mit ihrem verstorbenen Verlobten Michael Long hat und sie kommen sich näher. Doch nach ein paar romantischen Stunden miteinander, schaffen es einige Leute, die beiden aufzuspüren. Stephanie wird von einem Scharfschützen verwundet. Als es ihr wieder besser geht, können sie Stephanies korrupten Arbeitgeber durch eine List in eine Falle locken. Unerwünschte KonkurrenzDer Verband der unabhängigen Trucker wird immer wieder überfallen, und ganze Lastwagen verschwinden. Mit dieser Methode schafft es ein Unbekannter, seine Konkurrenz in den Ruin zu treiben. Nachdem auch der Truck von Terri Calley und ihrem Bruder Rick überfallen wird, nimmt die mutige Terri Kontakt zur Foundation auf. Devon bittet Michael nach New Mexico zu fahren, um der Sache nachzugehen. Noch am ersten Tag versuchen zwei Kerle, K.I.T.T. zu demolieren und wenig später wird Terry in ihrem Truck angegriffen. Doch K.I.T.T. bekommt in letzter Sekunde über Funk einen Hilferuf von ihr. ComputerspieleIn einer Computerfabrik werden die neuesten Baupläne entwendet. Der Präsident einer Videospiel-Firma, Elliot Stevens, will den Diebstahl und den Verkauf von geheimen Firmenunterlagen unterbinden. Er beauftragt Michael, das Sicherheitsleck und den Täter zu finden. Michael bricht in der Nacht in das Gebäude ein, um die Schwachstelle des Sicherheitssystems ausfindig zu machen und gleichzeitig auch dahinter zu kommen, welchen Fluchtweg der Dieb genommen haben könnte. Wie sich herausstellt, kann es nur einer der Angestellten gewesen sein. Schon bald kommt Michael Julian Groves und seiner hübschen Tennislehrerin, Connie Chasen auf die Spur. Doch kurz darauf wird Connie tot aufgefunden, und Julian ist unauffindbar. Michael und K.I.T.T. stellen bei der Suche nach ihm fest, dass noch andere Interesse an Julian haben. Michael Knight Teil 1+2Michael Long, ein junger Polizist, untersucht in Nevada einen schweren Fall von Industriespionage. An seiner Seite: Seine Kollegin Tanya Walker. Gemeinsam wollen die beiden die Verbrecher festnehmen, doch da erweist es sich, dass Tanya mit den Ganoven unter einer Decke steckt: Sie schießt Michael bei der Festnahme der Verbrecher in den Kopf. Im festen Glauben, Michael sei tot, flieht Tanya mit ihren Kumpanen. Doch dank eines höchst irdischen Schutzengels überlebt Michael den Anschlag: Wilton Knight, ein todkranker Millionär, dessen Traum es ist, mit einem High Tech-Auto gegen das Verbrechen anzukämpfen. Dafür sucht er noch den geeigneten Fahrer, und er ist überzeugt, dass er ihn in Michael Long gefunden hat. Seinen Ärzten gelingt es in einer langen Operation Michael zu retten. Sein Gesicht und seine Fingerabdrücke wurden verändert, so dass er vor Tanya sicher ist. Und damit die Identitätswechsel perfekt ist, erhält er den Nachnamen seines Retters Wilton Knight. Eines Nachts entdeckt Michael Knight in einer der Werkhallen seinen schwarzen Trans Am. Devon Miles, ein Freund von Wilton Knight, erklärt ihm, dass dieser Wagen komplett von Mikroprozessoren gesteuert wird. In einer Probefahrt testet er den Wagen auf Herz und Nieren. Das Auto ist mit einer künstlichen Intelligenz ausgestattet und so konstruiert, dass es praktisch unzerstörbar ist. Das Auto wurde von "Knight Industries" hergestellt und hat den Namen "Knight Industries Two Thousend", kurz "K.I.T.T.". Michael findet Gefallen an K.I.T.T., und gemeinsam nehmen Michael und K.I.T.T. den Kampf gegen das Verbrechen auf... GekidnapptMichael nimmt bei seiner Fahrt eine Anhalterin mit. Bei der Übernachtung in einem Hotel wird Michael überfallen und muss aus Notwehr einen der beiden Männer töten. Als Devon ihn später aus dem Gefängnis holt, erklärt er diesem, dass die Männer es wahrscheinlich auf die Anhalterin abgesehen hatten. Er möchte der Sache nachgehen und nach Nicole suchen. Wenig später findet er Nicole, und es stellt sich heraus, dass ihre Tochter von ihrem Ex-Mann gekidnappt wurde. Der will durch die Kindesentführung die Herausgabe eines ihn belastenden Microfilmes erpressen. Michael setzt sich für Nicole ein und hilft ihr, ihre Tochter zurück zu bekommen. Dabei trifft er mit dem wütenden Bruder des durch ihn zu Tode gekommenen Mannes zusammen, der zufälligerweise zu einer Motorradbande gehört, die die Leibwächter von Nicoles Ex-Mann waren.Knight Rider 2000 (TV Film)

Anbieter: buecher
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
Bruderhass (U.S. Marshal Bill Logan, Band 110)
3,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

U.S. Marshal Bill Logan Band 110 Bruderhass Western von Pete Hackett U.S. Marshal Bill Logan - die neue Western-Romanserie von Bestseller-Autor Pete Hackett! Abgeschlossene Romane aus einer erbarmungslosen Zeit über einen einsamen Kämpfer für das Recht. Ein CassiopeiaPress E-Book Gary McKinney zügelte das Pferd. Das Tier schnaubte und trat auf der Stelle. Vor den Hufen des Pferdes fiel das Gelände sachte ab. Der Weg war ausgefahren und von Hufen aufgewühlt. Im Gesicht des Mannes arbeitete es. Spearman hatte sich verändert. Die Stadt war grösser geworden. Am Stadtrand gab es Pferche, Koppeln und Corrals, in denen sich Schafe, Ziegen, Milchkühe und einige Pferde tummelten. McKinney legte beide Hände übereinander auf das Sattelhorn. Sieben Jahre war er von zu Hause weg gewesen. Die vergangenen fünf Jahre waren die Hölle. Ein Leben jenseits von Gesetz und Ordnung hatte ihm eine nachhaltige Lektion erteilt - und er war bereit, daraus zu lernen. Gary McKinney konnte nicht ahnen, dass der Satan bereits die Karten für ein höllisches Spiel verteilte ... Er nahm die Zügel wieder auf, ruckte im Sattel und schnalzte mit der Zunge. Der Braune setzte sich in Bewegung. Dumpf pochten die Hufe. Langsam rückten die ersten Häuser näher. Dann passierte McKinney die Stadtgrenze. Der Staub der Main Street glitzerte im Sonnenlicht. Einige Menschen bewegten sich auf den Gehsteigen zu beiden Seiten der Fahrbahn. Ein Hund lag im Schatten eines Vorbaus. Der schrale Wind trieb kleine Staubwirbel vor sich her. Die Stadt vermittelte Ruhe und Frieden. McKinney wurde beobachtet. Vor dem Saloon hielt er an und sass ab. Er bewegte sich sattelsteif. Lose schlang er den Hügel um den Haltbalken, dann zog er die Winchester aus dem Scabbard und ging in den Schankraum. Knarrend und quietschend schlugen die Türpendel hinter ihm aus. Seine Absätze riefen ein hallendes Echo auf den Fussbodendielen wach. Leise klirrten seine Sporen. An zwei Tischen sassen insgesamt fünf Männer. Sie unterbrachen ihre Gespräche und musterten den Ankömmling. Er war stoppelbärtig, hohlwangig, verstaubt und verschwitzt. Der Anblick, den er bot, war nicht gerade vertrauenerweckend. Er lehnte das Gewehr an den Schanktisch und bestellte mit staubheiserer Stimme ein Bier. Der Salooner starrte ihn an. »Sie kommen mir bekannt vor, Mister. Waren Sie schon mal in der Stadt?« »Sicher kennst du mich, Boulder. Ich bin Gary McKinney. Vor sieben Jahren bin ich aus der Gegend weggeritten. Eine lange Zeit. Die Jahre Das Titelbild schuf Steve Mayer

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
Marshal Logan und der Menschenjäger (U.S.Marsha...
3,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

U.S. Marshal Bill Logan - die neue Western-Romanserie von Bestseller-Autor Pete Hackett! Abgeschlossene Romane aus einer erbarmungslosen Zeit über einen einsamen Kämpfer für das Recht. Die acht Reiter jagten durch die Main Street von Hartley. Sie stiessen schrille Schreie aus und feuerten in die Luft. Die Stadt war voll von dem Lärm, den sie veranstalteten. Die wirbelnden Hufe der Pferde rissen Staubwolken in die klare Abendluft. Das Hufgetrappel vermischte sich mit dem Geschrei und dem Krachen der Schüsse. Es war Samstag und die Reiter der Bar-H Ranch stürmten wieder einmal die Stadt. Es war jede Woche dasselbe. In Rudeln brachen die Reiter der grossen Ranch in die Stadt ein wie Wölfe in einen Schafspferch. Die Kugeln, die sie verschossen, durchschlugen die dünnen Holzwände der Häuser. Die Herzen der Stadtbewohner erbebten. Sie hatten dem Terror durch die wilden Kerle nicht entgegenzusetzen. Der Reiter war verstaubt und stoppelbärtig. Er trug einen braunen Staubmantel, auf seinem Kopf sass ein flachkroniger, schwarzer Stetson mit breiter Krempe. Nach vorne gekrümmt sass der Mann im Sattel. Müde zog das Pferd die Hufe durch den knöcheltiefen Staub auf der Main Street. Wüster Lärm trieb aus dem Saloon auf die Strasse. Johlen, Grölen, Lachen und Geschrei vermischten sich zu einer verworrenen Geräuschkulisse, die zwischen die Häuser und in die Gassen sickerte und den ansonsten friedlichen Ort in einen summenden Hexenkessel verwandelte. Lasterhaftigkeit und Sünde waren wie jeden Sonnabend zum Leben erwacht. Aus einigen Fenstern fiel Licht. Irgendwo hinter den Häusern bellte ein Hund. Am Haltebalken vor dem Saloon standen in einer Reihe die Pferde der Bar-H-Reiter. Die Tiere liessen die Köpfe hängen und peitschten mit den Schweifen. Der Reiter lenkte sein Pferd zum Saloon und sass ab. Licht fiel in sein hohlwangiges Gesicht und liess die Augen glitzern. Unter dem Stetson hervor fielen sandfarbene Haare auf seine Schultern. Er stellte sein Pferd in die Reihe der anderen Tiere, zog seine Winchester aus dem Scabbard und ging in den Saloon. Knarrend schlugen die Türpendel hinter ihm aus. Sämtliche Tische waren besetzt. An der Bar drängten sich die Männer. Die Luft war rauchgeschwängert. Betrunkene torkelten zwischen den Tischreihen herum. Sporenklirrend ging der Fremde zum Tresen. Er fand einen Platz. Wenn er sich bewegte, rieselte Staub von seinen Schultern. Er lehnte das Gewehr gegen den Schanktisch. Es dauerte eine ganze Weile, bis sich ihm der Keeper zuwandte. »Was darf es denn sein?« Das Titelbild schuf Steve Mayer

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
Marshal Logan gegen Tod und Verderben (U.S. Mar...
3,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

U.S. Marshal Bill Logan Band 94 Marshal Logan gegen Tod und Verderben Western von Pete Hackett U.S. Marshal Bill Logan - die neue Western-Romanserie von Bestseller-Autor Pete Hackett! Abgeschlossene Romane aus einer erbarmungslosen Zeit über einen einsamen Kämpfer für das Recht. Die Farm lag in völliger Dunkelheit. Mond und Sterne waren hinter einer tiefhängenden Wolkendecke verschwunden. Das feine Säuseln des Windes erfüllte die Nacht. Überall herrschte tiefer Friede. Doch der Tod näherte sich bereits auf stampfenden Hufen. Die Reiter trugen Umhänge mit Kapuzen, in die Löcher für die Augen geschnitten waren. Hass lebte in den Herzen und zerfrass die Gemüter - ein Hass, der kein Entgegenkommen und keine Zugeständnisse kannte. Hundert Yards von der Farm entfernt hielt das Rudel an. Die Wolkendecke riss auf und bleiches, kaltes Licht fiel auf das Land. Auf der Farm begann ein Hund zu bellen. Die Pferde traten auf der Stelle. Die Gebissketten klirrten, das Sattelleder knarrte. Die Reiter zogen die Gewehre aus den Scabbards und luden Sie durch. Ein knapper Befehl ertönte. Sie gaben den Pferden die Sporen ... Schüsse krachten, Staub wölkte und vermischte sich mit dem Pulverdampf. Das Bellen des Hundes war verstummt. Das Tier lag tot vor seiner Hütte. Ein Pferd wieherte. Aus einem Fenster der Farm wurde das Feuer erwidert. Auch aus der Tür des Farmhauses stiessen Mündungsblitze. Der Lärm verdichtete sich zu einem höllischen Choral. Es gab keine Gnade und kein Erbarmen - es gab nur den mörderischen Hass. Eine Gestalt taumelte aus der Tür und brach im Kugelhagel zusammen. Schliesslich schwieg auch das Gewehr beim Fenster. Einige der Maskierten sprangen von den Pferden. Aufgewirbelter Staub und Pulverdampf zerflatterten. Das Farmhaus ging in Flammen auf. Die Mörder verharrten auf ihren Pferden. Lichtschein geisterte über sie hinweg. Das Feuer machte die Nacht zum Tage. Pferde und Reiter warfen lange Schatten. Berstend brach das Hausdach ein. Funken stoben, glühende Aschefetzen wirbelten durch die Luft. Wortlos zogen die Reiter die Pferde herum und trieben sie an. Sie verschwanden in der Dunkelheit. Zurück blieben Tod und Verderben ... Ein CassiopeiaPress E-Book. Das Titelbild schuf STEVE MAYER.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
Josh - Der Kopfgeldjäger - Staffel 1  [6 DVDs]
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Josh Randall ist kein typischer rauhbeiniger Kopfgeldjäger im Wilden Westen. Er ist ein vollendeter Gentleman, der immer die Hälfte (und manchmal auch alles) seines wohlverdienten Geldes aus Nächstenliebe an die Armen abgibt. Er ist kein Mann der vielen Worte, und - ganz anders als die anderen Kopfgeldjäger - trägt er weder Flinte noch Gewehr, sondern eine 1892 Winchester Pistole, die er an seinem Gürtel trägt und die er liebevoll 'Mare's leg' nennt. Und so begibt er sich auf unvergessliche, klassische Westernabenteuer. Episoden: Disc 1: 01 Andy und Carl 02 Lug und Trug 03 Kopfgeld 04 Sackgasse 05 Das war Shawnee Bill 06 Ungefähr quitt Disc 2: 07 Der Mörder und die Nonne 08 Das Wunder von Pot Hole 09 Denk an die drei Grabsteine 10 Bis dass der Tod euch scheide 11 Aus Freundschaft 12 Wo ist Cully? Disc 3: 13 Der Sheriff von Red Rock 14 Angst 15 Angriff der Apachen 16 8 Cent Belohnung 17 Ein Tropfen Wasser 18 Kurzer Prozess Dsic 4: 19 Der Weg nach Bannach 20 Ein übler Trick 21 Verabredung zum Mord 22 Fälschungen 23 Der alte Henshaw 24 Barneys Bluff Disc 5: 25 Tödlicher Irrtum 26 Geteiltes Leid 27 5.000 Dollar für eine Legende 28 Lebensgefahr 29 Doppelte Belohnung 30 Die Affäre Kowack Disc 6: 31 Joshs Braut 32 Kreuzwege 33 Aug' um Aug' 34 Sein jüngster Klient 35 Befreier 36 Familienfehde

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
Josh - Der Kopfgeldjäger - Staffel 1  [6 DVDs]
56,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Josh Randall ist kein typischer rauhbeiniger Kopfgeldjäger im Wilden Westen. Er ist ein vollendeter Gentleman, der immer die Hälfte (und manchmal auch alles) seines wohlverdienten Geldes aus Nächstenliebe an die Armen abgibt. Er ist kein Mann der vielen Worte, und - ganz anders als die anderen Kopfgeldjäger - trägt er weder Flinte noch Gewehr, sondern eine 1892 Winchester Pistole, die er an seinem Gürtel trägt und die er liebevoll 'Mare's leg' nennt. Und so begibt er sich auf unvergessliche, klassische Westernabenteuer. Episoden: Disc 1: 01 Andy und Carl 02 Lug und Trug 03 Kopfgeld 04 Sackgasse 05 Das war Shawnee Bill 06 Ungefähr quitt Disc 2: 07 Der Mörder und die Nonne 08 Das Wunder von Pot Hole 09 Denk an die drei Grabsteine 10 Bis dass der Tod euch scheide 11 Aus Freundschaft 12 Wo ist Cully? Disc 3: 13 Der Sheriff von Red Rock 14 Angst 15 Angriff der Apachen 16 8 Cent Belohnung 17 Ein Tropfen Wasser 18 Kurzer Prozess Dsic 4: 19 Der Weg nach Bannach 20 Ein übler Trick 21 Verabredung zum Mord 22 Fälschungen 23 Der alte Henshaw 24 Barneys Bluff Disc 5: 25 Tödlicher Irrtum 26 Geteiltes Leid 27 5.000 Dollar für eine Legende 28 Lebensgefahr 29 Doppelte Belohnung 30 Die Affäre Kowack Disc 6: 31 Joshs Braut 32 Kreuzwege 33 Aug' um Aug' 34 Sein jüngster Klient 35 Befreier 36 Familienfehde

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
Bruderhass (U.S. Marshal Bill Logan, Band 110)
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

U.S. Marshal Bill Logan Band 110 Bruderhass Western von Pete Hackett U.S. Marshal Bill Logan - die neue Western-Romanserie von Bestseller-Autor Pete Hackett! Abgeschlossene Romane aus einer erbarmungslosen Zeit über einen einsamen Kämpfer für das Recht. Ein CassiopeiaPress E-Book Gary McKinney zügelte das Pferd. Das Tier schnaubte und trat auf der Stelle. Vor den Hufen des Pferdes fiel das Gelände sachte ab. Der Weg war ausgefahren und von Hufen aufgewühlt. Im Gesicht des Mannes arbeitete es. Spearman hatte sich verändert. Die Stadt war größer geworden. Am Stadtrand gab es Pferche, Koppeln und Corrals, in denen sich Schafe, Ziegen, Milchkühe und einige Pferde tummelten. McKinney legte beide Hände übereinander auf das Sattelhorn. Sieben Jahre war er von zu Hause weg gewesen. Die vergangenen fünf Jahre waren die Hölle. Ein Leben jenseits von Gesetz und Ordnung hatte ihm eine nachhaltige Lektion erteilt - und er war bereit, daraus zu lernen. Gary McKinney konnte nicht ahnen, dass der Satan bereits die Karten für ein höllisches Spiel verteilte ... Er nahm die Zügel wieder auf, ruckte im Sattel und schnalzte mit der Zunge. Der Braune setzte sich in Bewegung. Dumpf pochten die Hufe. Langsam rückten die ersten Häuser näher. Dann passierte McKinney die Stadtgrenze. Der Staub der Main Street glitzerte im Sonnenlicht. Einige Menschen bewegten sich auf den Gehsteigen zu beiden Seiten der Fahrbahn. Ein Hund lag im Schatten eines Vorbaus. Der schrale Wind trieb kleine Staubwirbel vor sich her. Die Stadt vermittelte Ruhe und Frieden. McKinney wurde beobachtet. Vor dem Saloon hielt er an und saß ab. Er bewegte sich sattelsteif. Lose schlang er den Hügel um den Haltbalken, dann zog er die Winchester aus dem Scabbard und ging in den Schankraum. Knarrend und quietschend schlugen die Türpendel hinter ihm aus. Seine Absätze riefen ein hallendes Echo auf den Fußbodendielen wach. Leise klirrten seine Sporen. An zwei Tischen saßen insgesamt fünf Männer. Sie unterbrachen ihre Gespräche und musterten den Ankömmling. Er war stoppelbärtig, hohlwangig, verstaubt und verschwitzt. Der Anblick, den er bot, war nicht gerade vertrauenerweckend. Er lehnte das Gewehr an den Schanktisch und bestellte mit staubheiserer Stimme ein Bier. Der Salooner starrte ihn an. »Sie kommen mir bekannt vor, Mister. Waren Sie schon mal in der Stadt?« »Sicher kennst du mich, Boulder. Ich bin Gary McKinney. Vor sieben Jahren bin ich aus der Gegend weggeritten. Eine lange Zeit. Die Jahre Das Titelbild schuf Steve Mayer

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
Marshal Logan gegen Tod und Verderben (U.S. Mar...
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

U.S. Marshal Bill Logan Band 94 Marshal Logan gegen Tod und Verderben Western von Pete Hackett U.S. Marshal Bill Logan - die neue Western-Romanserie von Bestseller-Autor Pete Hackett! Abgeschlossene Romane aus einer erbarmungslosen Zeit über einen einsamen Kämpfer für das Recht. Die Farm lag in völliger Dunkelheit. Mond und Sterne waren hinter einer tiefhängenden Wolkendecke verschwunden. Das feine Säuseln des Windes erfüllte die Nacht. Überall herrschte tiefer Friede. Doch der Tod näherte sich bereits auf stampfenden Hufen. Die Reiter trugen Umhänge mit Kapuzen, in die Löcher für die Augen geschnitten waren. Hass lebte in den Herzen und zerfraß die Gemüter - ein Hass, der kein Entgegenkommen und keine Zugeständnisse kannte. Hundert Yards von der Farm entfernt hielt das Rudel an. Die Wolkendecke riss auf und bleiches, kaltes Licht fiel auf das Land. Auf der Farm begann ein Hund zu bellen. Die Pferde traten auf der Stelle. Die Gebissketten klirrten, das Sattelleder knarrte. Die Reiter zogen die Gewehre aus den Scabbards und luden Sie durch. Ein knapper Befehl ertönte. Sie gaben den Pferden die Sporen ... Schüsse krachten, Staub wölkte und vermischte sich mit dem Pulverdampf. Das Bellen des Hundes war verstummt. Das Tier lag tot vor seiner Hütte. Ein Pferd wieherte. Aus einem Fenster der Farm wurde das Feuer erwidert. Auch aus der Tür des Farmhauses stießen Mündungsblitze. Der Lärm verdichtete sich zu einem höllischen Choral. Es gab keine Gnade und kein Erbarmen - es gab nur den mörderischen Hass. Eine Gestalt taumelte aus der Tür und brach im Kugelhagel zusammen. Schließlich schwieg auch das Gewehr beim Fenster. Einige der Maskierten sprangen von den Pferden. Aufgewirbelter Staub und Pulverdampf zerflatterten. Das Farmhaus ging in Flammen auf. Die Mörder verharrten auf ihren Pferden. Lichtschein geisterte über sie hinweg. Das Feuer machte die Nacht zum Tage. Pferde und Reiter warfen lange Schatten. Berstend brach das Hausdach ein. Funken stoben, glühende Aschefetzen wirbelten durch die Luft. Wortlos zogen die Reiter die Pferde herum und trieben sie an. Sie verschwanden in der Dunkelheit. Zurück blieben Tod und Verderben ... Ein CassiopeiaPress E-Book. Das Titelbild schuf STEVE MAYER.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
Marshal Logan und der Menschenjäger (U.S.Marsha...
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

U.S. Marshal Bill Logan - die neue Western-Romanserie von Bestseller-Autor Pete Hackett! Abgeschlossene Romane aus einer erbarmungslosen Zeit über einen einsamen Kämpfer für das Recht. Die acht Reiter jagten durch die Main Street von Hartley. Sie stießen schrille Schreie aus und feuerten in die Luft. Die Stadt war voll von dem Lärm, den sie veranstalteten. Die wirbelnden Hufe der Pferde rissen Staubwolken in die klare Abendluft. Das Hufgetrappel vermischte sich mit dem Geschrei und dem Krachen der Schüsse. Es war Samstag und die Reiter der Bar-H Ranch stürmten wieder einmal die Stadt. Es war jede Woche dasselbe. In Rudeln brachen die Reiter der großen Ranch in die Stadt ein wie Wölfe in einen Schafspferch. Die Kugeln, die sie verschossen, durchschlugen die dünnen Holzwände der Häuser. Die Herzen der Stadtbewohner erbebten. Sie hatten dem Terror durch die wilden Kerle nicht entgegenzusetzen. Der Reiter war verstaubt und stoppelbärtig. Er trug einen braunen Staubmantel, auf seinem Kopf saß ein flachkroniger, schwarzer Stetson mit breiter Krempe. Nach vorne gekrümmt saß der Mann im Sattel. Müde zog das Pferd die Hufe durch den knöcheltiefen Staub auf der Main Street. Wüster Lärm trieb aus dem Saloon auf die Straße. Johlen, Grölen, Lachen und Geschrei vermischten sich zu einer verworrenen Geräuschkulisse, die zwischen die Häuser und in die Gassen sickerte und den ansonsten friedlichen Ort in einen summenden Hexenkessel verwandelte. Lasterhaftigkeit und Sünde waren wie jeden Sonnabend zum Leben erwacht. Aus einigen Fenstern fiel Licht. Irgendwo hinter den Häusern bellte ein Hund. Am Haltebalken vor dem Saloon standen in einer Reihe die Pferde der Bar-H-Reiter. Die Tiere ließen die Köpfe hängen und peitschten mit den Schweifen. Der Reiter lenkte sein Pferd zum Saloon und saß ab. Licht fiel in sein hohlwangiges Gesicht und ließ die Augen glitzern. Unter dem Stetson hervor fielen sandfarbene Haare auf seine Schultern. Er stellte sein Pferd in die Reihe der anderen Tiere, zog seine Winchester aus dem Scabbard und ging in den Saloon. Knarrend schlugen die Türpendel hinter ihm aus. Sämtliche Tische waren besetzt. An der Bar drängten sich die Männer. Die Luft war rauchgeschwängert. Betrunkene torkelten zwischen den Tischreihen herum. Sporenklirrend ging der Fremde zum Tresen. Er fand einen Platz. Wenn er sich bewegte, rieselte Staub von seinen Schultern. Er lehnte das Gewehr gegen den Schanktisch. Es dauerte eine ganze Weile, bis sich ihm der Keeper zuwandte. »Was darf es denn sein?« Das Titelbild schuf Steve Mayer

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot