Angebote zu "Fuss" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Lügen die Medien?
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die Mehrheit der Bürger vertraut den Medien nicht mehr. Der Begriff der Lügenpresse geistert durchs Land. Viele haben erkannt: Eine von Konzerninteressen, Hochglanzwerbung und politischer Agitation à la „Deutschland geht es so gut wie nie zuvor“ (Angela Merkel) geprägte „Berichterstattung“ hat mit ihrer sozialen Realität nichts mehr gemein. Eine „Kernschmelze des Vertrauens“ (Edelman Trust Barometer 2017) findet statt. SPD-Urgestein und Herausgeber der NachDenkSeiten Albrecht Müller kritisiert die Medien daher als „Kampfpresse“. Nach seinen Worten sind die Medien zu Sprachrohren der Mächtigen verkommen und stehen Gewehr bei Fuss, wenn es etwa um die Legitimation von Sozialabbau geht. Andere Medienkritiker werfen den Medien sogar Propaganda vor und verweisen auf eine Berichterstattung, die kein Problem damit hat, entgegen journalistischer Standards mit Lügen den Weg in eine Politik zu ebnen, für die Kriege und das Anstacheln von Feindseligkeiten selbstverständlich geworden sind. Fest steht: Die Einseitigkeit und Parteilichkeit vieler Medien ist kaum mehr zu ertragen. Wenn selbst führende Politiker inzwischen eine „erstaunliche Homogenität“ (Frank-Walter Steinmeier) und mangelnde Meinungsvielfalt der Presse beklagen, wird deutlich: Wir befinden uns in einer tiefgreifenden Krise, die nicht länger hinzunehmen ist. Doch warum? Was sind die Probleme und Ursachen? Und ist ein ehrlicher und ausgewogener Journalismus überhaupt noch denk- und vorstellbar? Der Medienmainstream beantwortet diese Fragen üblicherweise mit Aussagen wie „Wir sind nicht gesteuert, Fehler passieren jedem einmal“ oder verortet die Krisenursachen mit der Behauptung „Das ist doch alles Verschwörungstheorie!“ beim Publikum selbst. Eine umfassende und vielstimmige Medienkritik tut daher not. Eine Kritik, die den Bürgern die „intellektuellen Waffen“ (Pierre Bourdieu) an die Hand gibt, derlei Ausflüchte und Entmündigungsversuche als das zu erkennen, was sie sind: Versuche psychischer Manipulation. Eine Medienkritik also, die für die Bürger Partei ergreift und sich bewusst ist, dass „die Propaganda für die Demokratie (dasselbe ist) wie der Knüppel für einen totalitären Staat“ (Noam Chomsky). Zu Wort kommen die Journalisten Walter van Rossum, David Goessmann, Ulrich Teusch, Volker Bräutigam, Ulrich Tilgner, Stephan Hebel, Werner Rügemer und Eckart Spoo. Die Wissenschaftler Noam Chomsky, Uwe Krüger, Rainer Mausfeld, Jörg Becker, Michael Walter, Erich Schmidt-Eenboom, Klaus-Jürgen Bruder, Kurt Gritsch und Daniele Ganser. Sowie mit Maren Müller, Hektor Haarkötter, Sabine Schiffer, Gert Hautsch, Rainer Butenschön, Markus Fiedler und Daniela Dahn wichtige Stimmen aus der Zivilgesellschaft.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Herzensach & Das Jahr, in dem ich beschloss, me...
11,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Herzensach: Eine merkwürdige Begegnung. Ein düsteres Idyll. Ein schreckliches Geheimnis. Jakob wird am Steuer von Sekundenschlaf übermannt - und schon landet er am nächsten Baum. Rettung ist sofort zur Stelle: Die schöne Katharina, die sich als Bewohnerin des nahegelegenen Dorfs Herzensach vorstellt, führt ihn in ihre idyllische Heimat. Doch schon nach kurzer Zeit macht sich bei Jakob ein hintergründiger Horror bemerkbar. Warum ist Herzensach auf keiner Karte zu finden? Warum gibt es keine Hinweisschilder auf diesen Ort? Jakob wird bewusst, dass er in Lebensgefahr schwebt. Denn er droht, das lang gehütete Geheimnis der Dorfbewohner zu lüften ... 'Spannung von der ersten bis zur letzten Seite, ausgeklügelt, oft bissige Dialoge und ein tückisches Ende.' NDR Jetzt als eBook: 'Herzensach' von Gunter Gerlach. Das Jahr, in dem ich beschloss, meinen Grossvater umzubringen: 'Mein Grossvater hatte einen Fuss auf meine Brust gestellt und sein Gewehr auf meinen Kopf gerichtet. Ich lag im Schnee und konnte mich nicht befreien. Auf der Suche nach einer Waffe betastete ich meinen Körper. Ich musste ihm zuvorkommen, ihn töten, bevor er mich umbrachte. Überrascht stellte ich fest, ich war nackt. Ich besass nichts, um mich zu wehren.' Gordon Paulson ist notorischer Single, bis die schöne Scotty ihm den Kopf verdreht. Für genau sieben Tage, dann verschwindet sie plötzlich. Gordon begibt sich auf die Suche - und alle Spuren führen ihn zurück in die Vergangenheit der eigenen Familie. Fassungslos erkennt er, dass er schon lange von Lügen, Intrigen und Verrat umgeben ist. Im Mittelpunkt der düsteren Geheimnisse steht sein Grossvater. Die Wahrheit ist so erschreckend, dass in Gordon ein Entschluss reift: Der alte Mann muss sterben ... Tragisch. Skurril. Aufwühlend. Ein bitterböser Roman. Jetzt als eBook: 'Das Jahr, in dem ich beschloss, meinen Grossvater umzubringen' von Gunter Gerlach.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Das betörende Lied des Elfenkönigs
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zwietracht trübt die Allianz zwischen den Fey und den Celieran zum schlechtesten Zeitpunkt: Die Bösen Magier von Eld stehen Gewehr bei Fuss und bereiten sich auf den grossen Schlag gegen die Allianz vor. Der böse Hohe Magier von Eld, Vadim Maur, plant schon von langer Hand die Eroberung der Schwindenden Lande - und endlich scheint er seinem Ziel näher als jemals zuvor. Tod und Zerstörung überrollen Tairens Heimat. Rain Tairen Soul und Ellysetta tragen in diesen dunklen Zeiten die zusätzliche Bürde, dass sie nach wie vor nicht in der Lage waren, ihren Seelenbund zu vollenden. So lange ist Ellysettas Schicksal ist immer noch nicht geschrieben ...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Western Edition  [3 DVDs]
16,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

'Quintana - Er kämpft um Gerechtigkeit' Freiheitkämpfer José de Loma kämpft in der Gestalt Quintanas gegen die Unterdrückung und den Terror von Gouverneur Juan de Leya. Dieser hat es auf eine Heirat mit der reichen Erbin Virginia abgesehen; dabei steht ihm Manuel, Virginias Verlobeter, im Wege. Als eine Postkutsche überfallen wird, nimmt er Manuel als vermeintlichen Täter gefangen. Quintana erfährt davon und verhilft Manuel zur Flucht. Don Juan hat inzwischen Virginia entführt, um sie zu einer Heirat mit ihm zu zwingen. Manuel, wieder auf freiem Fuss, macht sich daran, sie zu befreien, wird dabei aber geschnappt. Um ihn zu retten, willigt Virginia in eine Heirat mit Don Juan ein. Doch dieser hat sein Wort gebrochen und Manuel hinrichten lassen. Als die Hochzeit gerade vollzogen werden soll, erscheint Quintana in der Kirche und übt blutige Vergeltung. Laufzeit: 81 Minuten Regie: Vinzenzo Musolino Darsteller: Femi Benussi, Petro Sanchez, George Stevenson; 'Django - Dein Henker wartet' Djangos Vater wird auf dem Heimweg zu seiner Ranch kaltblütig niedergeknallt, um ihm die 100.000 Dollar zu rauben, die er für einen Pferdeverkauf von dem Gangsterboss Alvarez erhalten hat. Django erfährt zu Hause vom Tod seines Vaters. Ergrimmt macht er sich auf, um seinen Vater zu rächen und das Geld wieder an sich zu bringen, das ihm von Rechtswegen gehört. Auf seinem Rachefeldzug reitet er in ein Pueblo ein. Einige von Alavarez Gang halten sich hier versteckt. Ein gewitzter dicker Mexikaner tut sich mit Django zusammen. Gemeinsam schiessen sie in mehreren spektakulären Showdowns Alaverez und seine Verbrecherbande nieder... Laufzeit: 84 Minuten Darsteller: Rada Rassimov, Pedro Sanchez, Sean Todd; 'Das letzte Gewehr' Jim Il Primo - der beste Schütze im Westen - schwört bei der Leiche seines letzten Opfers, dass er nie mehr ein Gewehr benutzen will... Da stürmt ein wilder Haufen von Outlaws in die Stadt und terrorisiert die Einwohner. Niemand wagt, sich den Banditen entgegenzustellen - bis auf einen Maskierten... Laufzeit: 96 Minuten Regie: Sergio Bergion Zelli Darsteller: Ketty Carver, Harris Cooper, Carl Moehner;

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Lügen die Medien?
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die Mehrheit der Bürger vertraut den Medien nicht mehr. Der Begriff der Lügenpresse geistert durchs Land. Viele haben erkannt: Eine von Konzerninteressen, Hochglanzwerbung und politischer Agitation à la „Deutschland geht es so gut wie nie zuvor“ (Angela Merkel) geprägte „Berichterstattung“ hat mit ihrer sozialen Realität nichts mehr gemein. Eine „Kernschmelze des Vertrauens“ (Edelman Trust Barometer 2017) findet statt. SPD-Urgestein und Herausgeber der NachDenkSeiten Albrecht Müller kritisiert die Medien daher als „Kampfpresse“. Nach seinen Worten sind die Medien zu Sprachrohren der Mächtigen verkommen und stehen Gewehr bei Fuss, wenn es etwa um die Legitimation von Sozialabbau geht. Andere Medienkritiker werfen den Medien sogar Propaganda vor und verweisen auf eine Berichterstattung, die kein Problem damit hat, entgegen journalistischer Standards mit Lügen den Weg in eine Politik zu ebnen, für die Kriege und das Anstacheln von Feindseligkeiten selbstverständlich geworden sind. Fest steht: Die Einseitigkeit und Parteilichkeit vieler Medien ist kaum mehr zu ertragen. Wenn selbst führende Politiker inzwischen eine „erstaunliche Homogenität“ (Frank-Walter Steinmeier) und mangelnde Meinungsvielfalt der Presse beklagen, wird deutlich: Wir befinden uns in einer tiefgreifenden Krise, die nicht länger hinzunehmen ist. Doch warum? Was sind die Probleme und Ursachen? Und ist ein ehrlicher und ausgewogener Journalismus überhaupt noch denk- und vorstellbar? Der Medienmainstream beantwortet diese Fragen üblicherweise mit Aussagen wie „Wir sind nicht gesteuert, Fehler passieren jedem einmal“ oder verortet die Krisenursachen mit der Behauptung „Das ist doch alles Verschwörungstheorie!“ beim Publikum selbst. Eine umfassende und vielstimmige Medienkritik tut daher not. Eine Kritik, die den Bürgern die „intellektuellen Waffen“ (Pierre Bourdieu) an die Hand gibt, derlei Ausflüchte und Entmündigungsversuche als das zu erkennen, was sie sind: Versuche psychischer Manipulation. Eine Medienkritik also, die für die Bürger Partei ergreift und sich bewusst ist, dass „die Propaganda für die Demokratie (dasselbe ist) wie der Knüppel für einen totalitären Staat“ (Noam Chomsky). Zu Wort kommen die Journalisten Walter van Rossum, David Goessmann, Ulrich Teusch, Volker Bräutigam, Ulrich Tilgner, Stephan Hebel, Werner Rügemer und Eckart Spoo. Die Wissenschaftler Noam Chomsky, Uwe Krüger, Rainer Mausfeld, Jörg Becker, Michael Walter, Erich Schmidt-Eenboom, Klaus-Jürgen Bruder, Kurt Gritsch und Daniele Ganser. Sowie mit Maren Müller, Hektor Haarkötter, Sabine Schiffer, Gert Hautsch, Rainer Butenschön, Markus Fiedler und Daniela Dahn wichtige Stimmen aus der Zivilgesellschaft.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Western Edition  [3 DVDs]
16,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

'Quintana - Er kämpft um Gerechtigkeit' Freiheitkämpfer José de Loma kämpft in der Gestalt Quintanas gegen die Unterdrückung und den Terror von Gouverneur Juan de Leya. Dieser hat es auf eine Heirat mit der reichen Erbin Virginia abgesehen; dabei steht ihm Manuel, Virginias Verlobeter, im Wege. Als eine Postkutsche überfallen wird, nimmt er Manuel als vermeintlichen Täter gefangen. Quintana erfährt davon und verhilft Manuel zur Flucht. Don Juan hat inzwischen Virginia entführt, um sie zu einer Heirat mit ihm zu zwingen. Manuel, wieder auf freiem Fuss, macht sich daran, sie zu befreien, wird dabei aber geschnappt. Um ihn zu retten, willigt Virginia in eine Heirat mit Don Juan ein. Doch dieser hat sein Wort gebrochen und Manuel hinrichten lassen. Als die Hochzeit gerade vollzogen werden soll, erscheint Quintana in der Kirche und übt blutige Vergeltung. Laufzeit: 81 Minuten Regie: Vinzenzo Musolino Darsteller: Femi Benussi, Petro Sanchez, George Stevenson; 'Django - Dein Henker wartet' Djangos Vater wird auf dem Heimweg zu seiner Ranch kaltblütig niedergeknallt, um ihm die 100.000 Dollar zu rauben, die er für einen Pferdeverkauf von dem Gangsterboss Alvarez erhalten hat. Django erfährt zu Hause vom Tod seines Vaters. Ergrimmt macht er sich auf, um seinen Vater zu rächen und das Geld wieder an sich zu bringen, das ihm von Rechtswegen gehört. Auf seinem Rachefeldzug reitet er in ein Pueblo ein. Einige von Alavarez Gang halten sich hier versteckt. Ein gewitzter dicker Mexikaner tut sich mit Django zusammen. Gemeinsam schiessen sie in mehreren spektakulären Showdowns Alaverez und seine Verbrecherbande nieder... Laufzeit: 84 Minuten Darsteller: Rada Rassimov, Pedro Sanchez, Sean Todd; 'Das letzte Gewehr' Jim Il Primo - der beste Schütze im Westen - schwört bei der Leiche seines letzten Opfers, dass er nie mehr ein Gewehr benutzen will... Da stürmt ein wilder Haufen von Outlaws in die Stadt und terrorisiert die Einwohner. Niemand wagt, sich den Banditen entgegenzustellen - bis auf einen Maskierten... Laufzeit: 96 Minuten Regie: Sergio Bergion Zelli Darsteller: Ketty Carver, Harris Cooper, Carl Moehner;

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot